- eRecycling

Eine Frage der Qualität:
An diese Richtlinien müssen sich SENS Recyclingbetriebe halten

Wenn du deine alte Bohrmaschine in einer SENS Sammelstelle entsorgst oder deinen kaputten Espressokocher in ein Geschäft eines SENS Partners zurückbringst, kannst du sicher sein, dass du damit einen wertvollen Beitrag an den Schutz unserer Umwelt leistest. Denn du hast die Gewissheit, dass dein Elektroschrott anschliessend zu einem Recyclingbetrieb gebracht wird, der höchste internationale Qualitätsstandards erfüllt.

Das heisst: Sowohl beim Zerlegen der Geräte als auch bei der sicheren Schadstoffentfrachtung und der Rückgewinnung von wertvollen Rohstoffen wird garantiert nach den neusten Erkenntnissen der Technik gearbeitet. Die Normen, die für alle dem SENS Netzwerk angeschlossenen Recyclingbetriebe verbindlich sind, wurden von der CENELEC, dem europäischen Komitee für elektrotechnische Normung, formuliert. In der CENELEC vereinigen sich Normungsorganisationen aus 34 europäischen Ländern. Das Ziel ist es, gemeinsame Spezifikationen zu vereinbaren, um den Bedürfnissen der Industrie gerecht zu werden, die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen, das Wirtschaftswachstum zu fördern und neue Märkte zu erschliessen.

Hinter dem kryptischen Namen «Recycling-Norm SN EN 50625» verbirgt sich ein umfangreicher Anforderungskatalog, der unterschiedlichste Aspekte des Recyclingprozesses umfasst. Indem die von SENS eRecycling lizenzierten Recycler vertraglich dazu verpflichtet werden, die strengen und eng gefassten Vorschriften einzuhalten, wird sichergestellt, dass höchste Qualitätsstandards nicht nur in Bezug auf Ökologie erfüllt werden, sondern auch hinsichtlich Arbeitsumgebung und Arbeitssicherheit.

Jährliche Audits durch die technische Kommission

Das Einhalten der verbindlichen Richtlinien wird von qualifizierten Umweltspezialisten, der sogenannten technischen Kommission, jährlich kontrolliert. Alle Recyclingbetriebe, die die Prüfung ohne kritische Abweichung bestehen, erhalten ein Zertifikat, das bis zum nächsten Audit gültig ist. Hält sich ein Recyclingunternehmen nicht an die Vorgaben, wird es verwarnt. Im Wiederholungsfall wird es mittels Kündigung aus dem SENS Netzwerk ausgeschlossen.

Die einheitlichen, strengen Qualitätsanforderungen sind für die Schweizer Recyclingindustrie ein wichtiger Treiber für die Zukunft. Sie sorgen dafür, dass die Recycler ihre hohe Qualität kontinuierlich erhöhen und sich laufend weiterentwickeln. Das ist gut für unsere Umwelt und gibt dir die Gewissheit, dass eine fachgerechte Entsorgung das Beste ist, was du für deine alten Elektrogeräte tun kannst.